top of page
weggisersc.ch
Matchberichte

Junioren*innen E und Db

Matchbericht mit Teamevent

 20. Mai 2023

weggisersc.ch
weggisersc.ch

Ereignisreicher Tag der E- & Db-Junioren des Weggiser Sportclubs Weggis - Am vergangenen Samstag erlebten die Nachwuchsfußballer des Weggiser Sportclubs einen packenden und ereignisreichen Tag voller spannender Spiele und gemeinsamer Erlebnisse. Die E- und Db-Junioren zeigten beeindruckende Leistungen auf dem Platz und festigten den Teamgeist. Der Tag begann bereits um 10 Uhr in der Thermoplan-Arena, als die E-Junioren des Weggiser Sportclubs auf den FC Sins trafen. Die jungen Spieler, unter der Leitung von Trainer Stefan Zollinger, waren nach ihren beeindruckenden Ergebnissen in den letzten Spielen voller Zuversicht. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage blickten sie optimistisch auf das bevorstehende Duell. Die Gäste aus Sins überraschten die Weggiser mit einem frühen Treffer und nahmen die Führung ein. Doch die Heimmannschaft ließ sich nicht entmutigen und kämpfte sich zurück ins Spiel. Bereits im ersten Drittel gelang es ihnen, die Partie zu drehen und mit einer knappen Führung in die Pause zu gehen. In den folgenden beiden Dritteln ließen die Gastgeber ihren Gegnern kaum noch Raum zur Entfaltung und bestätigten ihre herausragende Form. Mit einem beeindruckenden Endstand von 9:3 schickten sie den FC Sins nach Hause und feierten den verdienten Sieg vor den zahlreichen begeisterten Fans mit einer ausgelassenen Welle. Kaum anderthalb Stunden später stand Trainer Stefan Zollinger erneut an der Seitenlinie, diesmal mit den Db-Junioren. Obwohl sie einen schwierigen Saisonstart hatten und bisher nur drei Punkte aus vier Spielen einfahren konnten, zeigten die Spieler keinerlei Mangel an Einsatzbereitschaft. Die knappen Niederlagen in zwei der letzten drei Spiele hatten sie jedoch geprägt und sie waren entschlossen, gegen den direkten Tabellennachbarn SC Kriens zu punkten und das angestrebte Ziel unter die Top-4 zu kommen nicht aus den Augen zu verlieren. Die Gäste aus Kriens starteten mit einer beeindruckenden Leistung und überrollten die noch etwas schläfrigen Weggiser im ersten Drittel mit einer 2:0-Führung. Obwohl der Pausentee bitter schmeckte, gab Trainer Zollinger eine motivierende Ansprache, die die Weggiser nicht aufgeben ließ. In den folgenden beiden Dritteln kämpfte sich das Heimteam zurück ins Spiel, jedoch wurden zu viele Chancen vergeben. Das Spiel endete knapp mit 2:3 und die Krienser konnten sich mit drei Punkten im Gepäck vorerst von den Weggisern in der Tabelle absetzen. Nach diesen aufregenden Spielen war der Tag für die jungen Fußballer jedoch noch nicht vorbei. Am Abend versammelten sich beide Teams um 18:00 Uhr im Clubhaus, um gemeinsam das Super-League-Spiel zwischen dem FC Luzern und dem FC St. Gallen in der Swisspor-Arena zu verfolgen. Während einige Junioren sich über das rauchige Spektakel der St. Galler Fans ärgerten, nutzten andere die Spielunterbrechung, um Papierflieger zu falten und diese mit freundlichen Grüßen an eine Gruppierung des FC Küssnacht zu schicken, die das Spiel nur wenige Reihen weiter unten verfolgten. Um 23:15 Uhr machte sich die 22-köpfige Gruppe schließlich mit zwei Vereinsbussen und einem Privatwagen auf den Heimweg. Nach einem anstrengenden Tag fielen viele Kinder kurz nach Mitternacht müde, aber glücklich und voller Eindrücke ins Bett. Die E- und Db-Junioren des Weggiser Sportclubs können auf einen ereignisreichen Tag zurückblicken, der sowohl sportliche Erfolge als auch gemeinsame Erlebnisse brachte. Mit beeindruckenden Leistungen auf dem Spielfeld und einem gelungenen Ausflug zum Super-League-Spiel bewiesen die jungen Talente ihre Leidenschaft für den Fußball und stärkten den Teamgeist, der sie auch in zukünftigen Herausforderungen antreiben wird.

Weggiser SC Da

Teamgeist führte zum Sieg

13. Mai 2023

Der Weggiser SC Da gewinnt 4:2 gegen den FC Hergiswil Da Tabellenführung erfolgreich verteidigt Die Junioren des Weggiser Da fuhren am vergangenen Samstag nach Hergiswil, mit dem starken Willen, die Tabellenführung zu bestätigen. Es wartete ein Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten und ebenfalls noch ungeschlagenen FC Hergiswil Da. Das Team von Claudia und Uli Stern startete sehr motiviert und mit viel Druck ins Spiel, zeigte schön herausgespielte Passkombinationen und führte bereits nach dem ersten Drittel mit 3:0. Im zweiten Teil fand das Heimteam Hergiswil den Anschluss und wehrte sich gegen die Weggiser. Mit einem Treffer konnten sie den Rückstand auf 3:1 reduzieren. Das letzte Drittel versprach Spannung pur und endete mit einem 1:1 unentschieden. Schlussbilanz: Die Weggiser Da-Junioren gewannen das Spiel total mit 4:2 dank einem starken ersten Teil und verteidigten damit die Tabellenführung mit sechs Siegen in sechs Spielen absolut verdient.

Mannschaft:

WSC - Senioren 30+ Regional

weggisersc.ch

Meisterlich!

Die Motivationsreden waren geschwungen, die Muskeln mit Perskindol eingewärmt, die Kamera auf dem Stativ befestigt (danke Stefan!!!), der Zapfhahn floss! Alles war am Freitag, 12.05. für den Aufstiegs-Showdown der WSC-Senioren angerichtet! Mit 199 Zuschauerinnen und Zuschauern gelang der Arbia/Thali-Elf vor würdiger Kulisse mit einem (vor-)letzten Paukenschlag der Aufstieg Richtung Promotions-Liga.

Weltweit wurde dem Spektakel mitgefiebert. Von Amsterdam bis zu den Maldevien, dank Live-Übertragung konnten auch verreiste WSC Supporter dem 4-2 Sieg gegen Verfolger Adligenswil beiwohnen. Nicht nur die drei sogenannten „Chaoten“ sorgten für mächtig Stimmung bei den anschliessenden Feierlichkeiten. Für einmal war der Muskelkater nicht der einzige Kater mit dem die Ü-30iger am folgenden Samstagmorgen zu kämpfen hatten. Auch im Spiel um Rang 1 mussten die Weggiser kämpfen. Nach 10 Minuten gelang dem Sturm-Duo Mathis/Arbia ein erster Geniestreich mittels Eckballs. Arbia’s unkonventioneller Abschluss liess dabei selbst Shakira vor Neid erblassen. Adligenswil kämpfte sich kurz vor der Pause zurück ins Spiel. Der platzierte Weitschuss überraschte die Weggiser Hintermannschaft – Ausgleich. Doch wie schon die ganze Saison blieb die WSC-Elf ruhig, sodass nach der Pause sowohl Müller, als auch Mathis zu einem 3-1 Vorsprung einschoben. Dem Anschlusstreffer des FCA antwortete Muggli in der Nachspielzeit mit einem sehenswerten Treffer zum 4-2 Schlussresultat, nachdem er flink wie ein Reh (welch Ironie!) alle Gegenspieler abschüttelte. Damit kann der noch ungeschlagene WSC eine Runde vor Schluss nicht mehr von der Spitze verdrängt werden. Die Kür folgt kommenden Freitag in Erstfeld. Und danach geht’s in die verdiente Saisonpause – oder doch zuerst nach Mallorca? Dublin? Zumindest endet die Reise diese Saison eine Liga höher.

bottom of page